Training ohne Einschränkungen

Seit dem 17. Februar 2022 sind die meisten Massnahmen gegen Covid-19 in der Schweiz aufgehoben. Der Breitensport kann wieder ohne Einschränkungen ausgeführt werden.

2G+

Gemäss der Verordnung des Bundes vom 17. Dezember 2021 gelten für Trainings- und Wettkampfbetrieb neue Regelungen. Neu gilt in allen Innenräumen bei Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen 2G oder 2G+. Ein Verein hat zu entscheiden, welche der beiden Varianten bei Training und Wettkampf einhalten ist.

Der TTC Niedergösgen hat sich für die 2G+-Variante entschieden, v.a. weil so der aktive Sportteil ohne Maske ausgeführt werden darf.

Dies bedeutet, dass ab sofort nur noch geimpfte oder genesene Personen, welche zusätzlich über ein negatives Testresultat verfügen, am Trainings- und Wettkampfbetrieb teilnehmen dürfen. Geimpfte oder genese Personen, deren Zweitimpfung, Boosterimpfung oder Ansteckung weniger als 4 Monate zurückliegt, sind von der Testpflicht ausgenommen.

Abseits vom aktiven Sport am Tisch ist in allen Räumlichkeiten eine Maske zu tragen.

Aktualisiertes Schutzkonzept

Trainingsbetrieb wieder gestartet

Zugegeben, etwas verloren wirken die vier Tische in der riesigen Halle schon, aber schlussendlich waren wir alle froh, den Trainingsbetrieb unter Berücksichtigung von umfassenden Schutzmassnahmen nach dem Corona Lockdown wieder aufnehmen zu können. Diese Schutzmassnahmen beinhalten u.a. Training mit Voranmeldung und Einteilung in zwei Gruppen à vier Personen. Abgegrenzte Spielfelder. Keine Garderobe. Persönliche und nummerierte Bälle und nicht zuletzt das Desinfizieren von Bällen und Tischen nach dem Training.

Auch wenn sich dies alles zuerst etwas mühsam anhörte, war die Umsetzung relative problemlos und das Training hat wie gewohnt Spass gemacht.

Trainingsbetrieb TTC Niedergösgen – Corona

Liebe Clubmitglieder
Der Vorstand des TTC Niedergösgen hat sich heute (15.03.2020) entschieden wegen dem Corona-Virus den gesamten Trainingsbetrieb ab sofort und bis auf weiteres einzustellen. Vorangegangen ist eine Abklärung mit den kantonalen Behörden, die mit Nachdruck empfehlen auch solche Veranstaltungen momentan auszusetzen. 
Wir leisten somit unseren bescheidenen Beitrag daran, dass sich die Situation nicht noch weiter verschlimmert. 
Wir bitten Euch diesen Entscheid mitzutragen und danken für Euer Verständnis.
Infolgedessen verschieben wir unser Handicap-Turnier auf einen noch nicht bekannten Termin. 
Wir werden Euch weiterhin auf dem Laufenden halten. Bei Fragen oder Unklarheiten stehe ich Euch gerne zur Verfügung.
Bliibet gsund und hebet üch Sorg!

Gruess Adrian